2014 – Warum klauen wir nicht gleich die ganze Bank


Akteure

  • Peter
    Zahnarzt, Mann von Luise …… Torsten Steger
  • Luise
    Frau von Peter …………………. Gisela Büsing
  • Waldemar
    Künstler, Mann von Sabine ….. Udo Klaudt
  • Sabine
    Frau von Waldemar …………… Heike Hillebrandt
  • Dieter
    Eheberater, Mann von Anita … Marcus Schmid
  • Anita
    Frau von Dieter ……………….. Petra Räuchle
  • Christian
    Sohn von Peter und Luise …….Uli Friz
  • Marion
    Bankangestellte ………………. Franziska Fink
  • Lydia
    Quasselstrippe ………………… Gaby Reinhold
  • Spielleitung
    ……………………………………
    Thomas Müller, Dietmar Klaudt
  • Bühnenbild
    ………………..
    Markus Schneider
    ……………….. Josef Schindler, Marcus Deuring
  • Souffleusen
    ………………..
    Sibylle Scheer, Irmgard Nahnsen
  • Maske
    ………………..
    Gabi Maier, Petra Keller
    ……………….. Corinna Karger, Martina Meixner

Inhaltsangabe

Drei befreundete Paare machen Urlaub auf dem Campingplatz. Die Frauen möchten es sich mal gut gehen lassen und sich was gönnen, schließlich haben sie Urlaub. Die Männer hingegen haben das Sparen zu ihrem Hobby gemacht und den Verein „Die Spar-Piraten“ gegründet. Außerdem haben sie all ihr Erspartes in Aktien angelegt. Dies verschweigen sie allerdings ihren Frauen, weil sie sie mit dem erhofften Gewinn
überraschen wollen.
Aber durch einen Kurs-Crash verlieren sie ihr gesamtes Geld. Reumütig beichten sie ihren Frauen. Diese sind aber sehr verärgert und verlassen die Männer mit den Worten: „Wir kommen erst zurück, wenn das Geld wieder da ist“. Jetzt ist guter Rat teuer. Da bringt ihnen ein Zeitungsbericht die rettende Idee:
„Wegen Umbauarbeiten hat die Volksbank Teile ihrer Geschäftsstelle in einen Wohnwagen ausgelagert.“
Schließlich klauen die Männer diesen Wohnwagen, samt der Bankangestellten. Natürlich kommt es wie es kommen muss: Die Frauen kommen früher zurück und entdecken auch noch die ohnmächtige Bankangestellte. Die Männer widerrum versuchen immer wieder die Bankangestellte vor ihren Frauen zu verstecken, was sich als sehr schwierig darstellt.
Zu allem Übel schnüffelt auch noch die Quasselstrippe LYDIA herum. Dann taucht noch Sohn CHRISTIAN auf, der verzweifelt seine Freundin MARION sucht …